WENN SILBER BADEN GEHT…

…DANN HÄLT MAN SICH AM BESTEN DIE NASE ZU.
Silberschmuck kann anlaufen, weil Silber mit Schwefelwasserstoff reagiert. Er kommt zum Beispiel in Eiweißen vor, deshalb sollte man auch sein Frühstücksei NICHT mit einem Silberlöffel essen. Es entsteht dann sogenanntes Schwefelsulfid, und das macht das edle Löffelchen schwarz. Dasselbe kann mit Schmuckstücken passieren die auf der Haut getragen werden. Und, wenn Frau ihre Preziosen im Badezimmer aufbewahrt, dann laufen sie gerne schnell an. Auch Sonnencreme magSilber nicht gerne.
Aber, es gibt da diesen alten Trick:
KOCHSALZWASSER und ALUFOLIE oder ein schöner alter Alutopf und stilecht dazu ein Tütchen Kaiser Natron.
Bleiben wir bei der Alufolie…dann geht das so:

1 große Schüssel, am besten Keramik oder Porzellan
1 gutes Stück Alufolie
1 Tütchen Soda oder Kochsalz
1 x heißes Wasser, theoretisch geht es auch mit kaltem Wasser, dann dauert es aber deutlich länger.
(Bitte bei Schmuckstücken mit Perlen KEIN heißes Wasser verwenden sonder nur warmes)
ALLE Deine Preziosen aus Silber (auch wenn diese lackiert sind, oder Perlchen dran haben oder Edelsteine oder Vintage Look tragen)

Die Schmuckstücke 2-3 Minuten im Bad lassen. Aber ACHTUNG: FENSTER AUF, es kann stinken wie früher in der Schule nach einer Stinkbombe!
Sollten die Lieblinge nicht ganz sauber werden, das ganze einfach nochmal wiederholen bitte.
Dann müßten sie wieder aussehen wie nigelnagelneu von uns ausgeliefert… z.B. so:

Hier unser kleiner Chemieunterricht um das Geheimnis um den Gestank zu lüften:
Das Salz macht das Wasser leitfähig, sodass Elektronen ausgetauscht werden können. Das Ganze basiert auf einem einfachen chemischen Phänomen: Da Silber ein edleres Metall ist als Aluminium, kann es das Aluminium oxidieren. Das heißt so viel wie: Silber gibt ein paar Elektronen ab und dadurch wird die schwarze Ablagerung vom Silber getrennt. Gleichzeitig nimmt die Alufolie die Elektronen auf und reagiert zu Aluminiumhydroxid.
Bei der Reaktion spaltet sich also die schwarze Ablagerung vom Silber ab. Aber die Sulfidionen reagieren mit Wasserstoffionen aus dem Wasser und bilden Schwefelwasserstoff, welcher dann entweicht.
Es riecht dann nach faulen Eiern!

Die Alufolie ist also lediglich dazu da, die Elektronen vom Silber abzufangen. Sie greift das Silber nicht an. Das Silber wird auch nicht weniger, da nur die Schwefelablagerungen entfernt werden. Man kann dieses „chemische Experiment“ also unbedenklich durchführen. Wenn man sehr viele Gegenstände reinigt, dann bitte unbedingt lüften. Denn Schwefelwasserstoff riecht nicht nur sehr unangenehm, sondern ist in höheren Konzentrationen auch giftig und sollte nicht zu sehr eingeatmet werden.