ONYX schwarz wie eine Drachenkralle

KRALLE, FINGERNAGEL…
höchstwahrscheinlich stammt der Name des schwarzen ONYX aus dem Griechischen, in Ableitung aus dem Wort onyx = Nagel, bzw. onys = Fingernagel. Man sprach auch von Nagelstein, Kralle Onychel, Schoham oder Soham. Auch „Drachenkralle“ genannt in unserer Kollektion DRACHENBLUT.
Die Namensbedeutung von Onyx ist sinngemäß: Stein, der einem Fingernagel mit Linien ähnlich sieht, da der Stein eine sogenannte „Bänderung“  hat. Onyx ist eine Bezeichnung aus dem Altertum, welche lange Zeit für alle Achate verwendet wurde, eben auf Grund der Bänderung von Achaten. Erst im 18. Jahrhundert wurde der Name „Onyx“ dann für die schwarze Variante des Chalcedon festgelegt. Er ist ein dunkler, in der Regel tief schwarzer Chalcedon und gehört somit zur Quarzgruppe. Seine tiefschwarze Farbe erhält er durch Mangan- und Eisenoxide.
Der in der Natur vorkommender Onyx ist mittlerweile eine Rarität. Abbauwürdige Vorkommen liegen in – nein, nicht in unserer Drachenhöhle – sondern in Brasilien, Indien und Arabien.

In der Antike zählte Onyx zu den wichtigsten Edelsteinen, er wurde als Schutzstein gegen Unheil und schwarze Magie verwendet. Häufig wurde er als Grabbeilage den Toten mitgegegeben, auf dass sie bei ihrer Reise ins Jenseits geschützt sind. Grabfunde wurden in Ägypten, bei den Griechen und den Indianern in Amerika gemacht.
Und bei uns gibt es den Onyx im: Dieseits – Jenseits – ALLES IST EINS
alles-ist_kleinDie schwarze, wächsern wirkende, Licht absorbierende Farbe und das Finden der Steine bei Toten hat vermutlich dazu geführt, dass der Onyx im Mittelalter als Unglücksstein bezeichnet wurde. Seine tiefschwarze Farbe macht Onyx heute jedoch zu einem beliebten Schmuckstein – besonders zu Traueranlässen. Auch wird er oft für das Schnitzen von Gemmen verwendet und schmückt so einige Mannschettenknöpfe.

Ein Stein der gegen schwarze Magie und Unglück ankommt ist natürlich auch als starker Heilstein im Einsatz. Da der Onyx ein wichtiger Stein zur Steigerung des Selbstbewusstseins und der Widerstandskraft sein soll kann Frau und Mann ihn somit ganz klar zum Aufbau eines gesunden Ego’s direkt als Rüstung am Körper tragen und ein KLEINER RITTER in eigener Sache werden.
ritter_kleinSo schenkt der Edelstein seinem Träger wesentlich mehr Lebensfreude und verhilft zu mehr Stabilität, da er das analytisch-logische Denken fördert. Man kann also zu einem verantwortungsvollen kleinen Ritter oder Ritterin in dieser modernen Zeit werden.
Auch körperlich ist der Quarz im Einsatz. Durch weiße Mineraleinschlüsse bilden sich im schwarzen Onyx Formen, die Augen sehr ähneln. Daher wurde der Stein schon von der guten Hildegard von Bingen auch bei Beschwerden der Augen eingesetzt. Auch auf Ohr, Haut und Haare und Nägel soll er positiven Einfluss nehmen.  Es wäre also zu überlegen, anstelle Kieselsäure gegen brüchige Fingernägel einzunehmen, sich lieber einen tollen Ring mit dem schwarzenStein an den Finger zu stecken…
dabei ist aber bitte zu beachten dass der Onyx einige Zeit benötigt um seine Kräfte zu entfalten, daher trägt man sein Lieblingsschmuckstück am allerbesten andauernd 🙂

PFLEGE:
Auf Onyx, der auf der Haut getragen wird, setzen sich unweigerlich Hautfett, Schmutzpartikelchen, Reste von Cremes und ähnliches ab. Es empfiehlt sich deshalb hin und wieder eine Reinigung mit handwarmem Wasser (bitte ohne Zusätze wie Seife oder andere Reinigungsmittel). Am besten verwendet man kalkfreies Wasser, oder ganz sauberes Regenwasser, damit keine Kalkablagerung erfolgt. Um Wasserflecken zu vermeiden, sollte er immer nach der Reinigung getrocknet werden. Ein trockenes Tuch ist dabei der optimale Helfer. Keinesfalls darf der Onyx nach der Reinigung geföhnt werden. Derartige Hitze verträgt er nicht.