EDELTOPAS…entdecke den inneren Reichtum

Der Topas, er ist bekannt schon seit mindestens 2000 Jahren und
bei unseren Fröschen aus der FROSCHKÖNIG Serie heißgeliebt…
vor allen Dingen in der erfrischenden hellblauen Variante, welche
an frisches klares Wasser oder einen blauen Sommerhimmel erinnert.

Der Topas ist ein Aluminiumsilikat,  blau wird er durch Eisenanteile,
Chromanteile machen ihn gelb, oder Mangan läßt ihn braun werden.
Für uns aber ist der Topas schlicht hin ein Sommerstein.
Und deshalb verarbeitet Drachenfels Design bevorzugt Topase der Farbvarietät: Skyblue.

Unendliches Blau für unendliche NEVER ENDING LOVE

Schon der verschwenderische und prunksüchtige August der Starke hat Topase in seinen Schmuck einarbeiten lassen. Es waren weingelbe Kristalle aus einem Vorkommen im Vogtland (zu bewundern noch heute im Grünen Gewölbe in Dreseden)
Auch die Topase in der englischen Königskrone stammen von diesem Fundort.
Im 18. Jahrhundert war Schneckenstein an der Westseite des Kielberges, etwa 8 km von der Talsperre Muldenberg entfernt und etwa 10 km südöstlich von Falkenstein im südlichen Vogtland, Sachsen, berühmteste Topas-Lagerstätte. Er wurde dort von 1737 bis 1751 bergmännisch abgebaut.

Weitere Fundorte sind unter anderem Afghanistan, Algerien, Birma, Schweiz, Tschechien, USA, und sogar in der Antarktis wurden Topase gefunden. Und dann gibt es Topasvorkommen natürlich auch noch in der fabelhaften Welt von AMÉLIE MA CHÈRE:

Topaskristalle können bei günstigen Bildungsbedingungen sehr groß werden.
Kristalle von 100 kg und mehr sind keine Seltenheit. Der größte jemals gefundene Topaskristall soll eine sagenhafte Länge von einem Meter und ein Gewicht von 2.500 kg haben und in
Mosambik gefunden worden sein !!!
1964 wurden einige seltene blaue Topase von je etwa 100 kg in der Ukraine gefunden.In der  portugiesischen Krone, der Braganza, wurde ein herrlicher, riesiger Topas eingebettet.
Er wiegt 1680 ct, und wurde sogar lange als Diamant angesehen…
…das finden wir gigantisch, und so haben wir gleich mal einen 20 x 16 mm großen,
facettierten Topas in unsere KLUNKERLINGE eingefasst.

Der Topas gehört mit zu den Edelsteinen, die die Fundamente der zwölf Tore zur Gottesstadt des Neuen Jerusalems bilden. Diese sogenannten apokalyptischen Steine sollten zur Abwehr von Feinden und als Symbol für Schönheit und Glanz dienen.
Da die Gotik ebenso eine Epoche der Verbildlichung der christlichen Ideenwelt war und sich dabei in großem Umfang der Symbolik und Allegorie bediente, haben wir natürlich auch
Topase in unserer Linie BASILICA DI GOTICA verwendet.


So farblich unterschiedlich wie dieser Edelstein ist, wurden ihm auch verschiedene magische Kräfte zugeschrieben. So sollte er den Männern Verstand, Weisheit und Hochherzigkeit bringen…Frauen dagegen zu Schönheit und Fruchtbarkeit verhelfen.
Wer ihn als Anhänger trägt, kann den eigenen inneren Reichtum entdecken und selbstbestimmt sein eigenes Leben leben.

Wer jedoch schwache Nerven hat sollte sich zur Sicherheit unseren LOTUS Anhänger mit Topaspavée umhängen, dazu tgl. etwas Yoga, das kurbelt auf alle Fälle die Verdauung und den Stoffwechsel an…

 

„topazos“ das heißt: gesucht und gefunden.