Basilica di Gotica

Diese Linie ist eine logische Konsequenz auf die gesamte Entwicklung der Drachenwelt. Wäre Franziska von Drachenfels im Mittelalter geboren wurden und hätte sich dort für eine Epoche entscheiden müssen, wäre ihre Wahl mit aller Wahrscheinlichkeit auf das Zeitalter der Gotik gefallen. Wie die Menschen damals, schafft sie es in ihren Entwürfen weg vom Mainstream zu gehen, bestehende Regeln zu brechen und auf der Suche nach Höherem und einem neuen Schmuckbewusstsein einen eigenen Stil zu prägen. Während in der Gotik erstmals die gedrungenen Monumentalbauten an Höhe gewannen und dem Himmel zustrebten, stilisiert Drachenfels Design die Spitzbögen und Rosettenfenster in harmonischer Vereinigung zu Schmuckstücken mit außergewöhnlicher Präsenz; Stärke und Harmonie.

In der Architektur und dem Produktdesign der Moderne gilt nach wie vor der große Leitsatz des Bauhauses „Form Follows Function“ als das Non plus Ultra. Bei Drachenfels überwiegen jedoch Ornamente und figurative Details. Stilelemente vergangener Epochen werden wieder ins Leben gerufen und berühren die Herzen der Schmuckträgerinnen. Nach purer Funktionalität wird man hier vergebens suchen – eine schöne und passende Entwicklung in der heutigen Zeit.

Material: 925 Silber, 925 Silber im Vintagelook, 925 Silber rot- oder feingoldplattiert, Rauchquarz, Blauer Topas, Rhodolith, Tahitiperlen, Lederbänder

[Galerie nicht gefunden]

One thought on “Basilica di Gotica

  1. die Schmuckstücke treffen genau meinen Geschmack,einfach klasse, und sehen sehr ausgearbeitet aus,das gefällt mir

Kommentare sind geschlossen.