Der Drache – Symbol des Glücks und der Gefahr

Grosser Anhänger mit facettierter synth.Granatkugel und Tahitiperle Silber goldplattiert, Dragon Ohrstecker mit synth.Granatkugel Silber goldplattiert

Ungeheuer, die es zu besiegen, zu bannen gilt, grausige und Angst einflößende Wesen, die Feuer speiend in dunklen Höhlen hausen, heimtückisch hinter Felsen oder in unergründlichen Gewässern lauern: Drachen haben in der westlichen Märchen- und Sagenwelt wahrlich nicht den allerbesten Leumund. Vielmehr sind es die Drachentöter, die als Helden verehrt werden, die ausziehen, ihren Mut zu beweisen, um nach geglückter Bluttat mit dem süßen Lohn einer jungfräulichen Hand, die sie womöglich vom Drachenzugriff erretteten, belohnt zu werden.

Anders in der Mythologie Asiens: Der Drache gilt als Glücksbringer, als ein Zeichen für Friedfertigkeit und als Bewahrer vor allem Unheil schlechthin. Drachen schmücken den Kaiserthron, kennzeichnen ihn gebieterisch mit den Insignien der Macht, strahlen Stolz und Stärke aus, sind Garanten für eine ausgewogene, gerechte Herrschaft. Der Gelbe Drache, auch Himmels- oder Sonnendrache genannt, verkörpert die mächtigste Drachenspezies: Seine Klugheit und Tugend sind unermesslich, er gilt als überaus mächtig und letztlich unergründlich.

Dragonfly

Grosser Anhänger mit facettierter synth.Granatkugel und Tahitiperle Silber Vintage Look

Das chinesische Horoskop richtet sich nach dem Mond. Die zwölf chinesischen Tierkreiszeichen werden jeweils einem gesamten Mondjahr zugeordnet. Hier steht der Drache an fünfter Stelle. Menschen, die im Jahr des Drachen geboren sind, gelten als energiegeladen und langlebig. Sie streben nach Harmonie und zeichnen sich durch Zuverlässigkeit, festen Willen und Perfektionismus aus. Doch verlangen sie dies auch von anderen und sind dabei oft ungeduldig, leicht erregbar und überaus hartnäckig. Hochmut und Machthunger sind die negativen Auswüchse ihres Ehrgeizes. Sie können nicht untätig dasitzen und
auf die Stimme des Schicksals warten, vielmehr wollen sie ihr Tun stets selbst bestimmen und ihrem Leben eine Richtung geben.

Harmlos sind sie keinesfalls, weder in der östlichen noch in der westlichen Hemisphäre. Japanische Sagen erzählen von lüsternen, liebeskranken Drachen, gleich ob weiblich oder männlich, setzen sie den Auserkorenen stets heftig zu. Als verführerisch und liebestoll wird Lilith, Adams erste Frau, nach talmudischer Überlieferung beschrieben. Und weil sie sich dem Mann nicht unterwerfen will, wird sie stigmatisiert, zum Gegenpart Evas stilisiert und darf als geflügelte Schlange heimtückisch den verhängnisvollen Apfel reichen … Bezeichnend, dass die Kirche diese frühe Emanzipation dämonisiert und die weibliche Tugend zunächst in Gestalt der schamhaften Eva, dann mit der jungfräulichen Maria proklamiert.

Titelbild: Grosser Anhänger mit facettierter synth.Granatkugel und Tahitiperle Silber goldplattiert, Dragon Ohrstecker mit synth.Granatkugel Silber goldplattiert, Dragonheart Ring Silber goldplattiert, Dragon Collier mit Süßwasserperlen Silber goldplattiert


3 thoughts on “Der Drache – Symbol des Glücks und der Gefahr

    • Ja der wird dir wohl entgangen sein denn den findest du links direkt unter dem Artikel 🙂

Kommentare sind geschlossen.